Nostalgische Tapeten schaffen einzigartige Räume

nostalgische TapetenEs gibt immer wieder Menschen, die das Außergewöhnliche, das Einzigartige bei den Tapeten suchen. Gehören Sie auch dazu? Fein, dann haben wir tolle Tapetenideen für Ihre Räume. Wenn Sie keine Lust auf Blümchentapeten, Streifentapeten oder Unis haben, gibt es jetzt nostalgische Tapeten im Look von altem Holz und Zinnplatten. Nostalgie ist sowieso wieder im Trend. Je älter, desto besser. Doch wer hat schon das Geld für richtig alte Dinge? Die haben inzwischen Sammlerwert auf dem Markt. Dennoch müssen Sie und Ihre Räume nicht auf den ganz individuellen Look verzichten. Tapeten machen möglich, was sonst nicht mehr zu erschaffen ist.

 

Ein Stück Nostalgie mit alten Tapeten

Okay, genaugenommen sind die Tapeten brandneu. Aber sie sind auf alt getrimmt. Und das ist heute in vielen Bereichen üblich. Zwei außergewöhnliche Designer Tapetenkollektionen bringen nun auch Nostalgie an die Wand. Sie müssen damit nicht gleich einen ganzen Raum auf alt trimmen. Setzen Sie Akzente. Die Wand hinterm Sofa, das Badezimmer oder die rustikale Küche, Möglichkeiten gibt es viele. Mit den Tapetenkollektionen „Brooklyn Tins“ und „Scrapwood Wallpaper“ schwimmen Sie genau auf der Nostalgiewelle. Abgeblätterte Farben, verwittertes Holz, geölte Dielenbretter, von Rost gekennzeichnete Deckenplatten, Sie haben die Qual der Wahl. Das Design erscheint dabei erstaunlich realistisch.

 

Auch bei der Raumgestaltung ziehen sich Gegensätze an

Auf alt gemachte Tapeten und moderne Möbel sind das ideale Paar in Ihren Räumen. Mit den edlen Tapeten können Sie Ihre Räume ganz besonders gestalten. Vor allem, und das ist heute wichtig, einzigartig. Der Trend zu Gegensätzen liegt schon lange in der Luft. Hier spielt er eine besondere Rolle. Der Kontrast ist es, der reizt. Klare Strukturen in den Möbeln kombiniert mit nostalgischen Tapeten bringt die Gegensätze in Balance. Hier trifft Verspieltheit auf Präzision, Ausgelassenheit auf Strenge. Der Stilbruch ist gewollt und zeichnet Ihren Raum aus. Versuchen Sie es einfach mal, es lohnt sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.