Was Tapeten so alles können

Tapeten sind ein wichtiges Gestaltungselement bei der Raumgestaltung. Als Hobby-Raumgestalter wählen Sie Ihre Tapeten nach Ihrem Geschmack, der vorhandenen Wohnungseinrichtung und den gewünschten Emotionen. Sicher tun Sie das meist unbewusst. Möchten Sie in Zukunft ganz bewusst Ihre Räume verändern, brauchen Sie nur einige wenige Tipps beachten. Tapeten können nämlich viel mehr als die Verbindung zwischen Hintergrund und Wohnungseinrichtung zu schaffen.

 

Tapeten gestalten RäumeTapeten Classic Fleece

Irgendwie haben wir doch alle so unsere kleinen Vorlieben. Während Sie es vielleicht klassisch lieben, steht Ihr Nachbar mehr auf die moderne Wohnungseinrichtung. Tapeten unterstreichen Ihren Lieblingsstil. Mit prunkvollen Tapeten, die sich an Motiven vergangener Zeiten orientieren, können Sie in Hand umdrehen ein pompöses Wohnzimmer schaffen. Dabei müssen Sie nicht zwingend echte Stilmöbel im Raum haben, denn der Stilbruch ist derzeit durchaus IN. Haben Sie keine Angst davor, die stylishe weiße Ledercouch vor eine barocke Wand in Rot/Gold zu stellen. Sie werden über das Ergebnis erstaunt sein.

Doch auch andersherum geht es. Sie dürfen auch für Ihren schicken Biedermeier Sessel eine moderne Tapete in Lederoptik wählen. Vor den dezenten modernen Tapeten kommen echte Klassiker so richtig zur Geltung.

 

Tapeten vermitteln Emotionen

Das ist wohl nicht neu. In einem Schlafzimmer im kühlen Blau können Sie deutlich besser schlafen als im aggressiven roten Wohnzimmer. Mit Farben verbinden wir Gefühle. Orange lässt einen Raum warm und gesellig erscheinen, Blau wirkt still und kühl und Grün bringt Leichtigkeit mit sich. Jede Farbe zaubert Emotionen und Gefühle bei Ihnen und Ihren Gästen hervor. Grau sollten Sie nur mit anderen Tönen verwenden. Zum Beispiel einem feurigen Rot, einem edlen Violett oder einem strahlenden Gelb. Allein wirkt es fad und nichtssagend. Welche Farbe Sie wann verwenden können, sagen wir Ihnen noch in einem späteren Artikel.

 

Tapeten verändern Proportionen

Ja, auch das können Tapeten. In kleine enge Räume können Sie Weite bringen, hohe Räume werden niedrig und gemütlich, niedrige Räume können Sie höher erscheinen lassen. Das geht ganz einfach mit den passenden Mustern und Farben. Auch Tapetenbordüren können dabei wirkungsvolle Akzente setzen und den Raum optisch verändern. Sie können mit kräftigen Farben und auffälligen Mustern Wände hervorheben und mit den richtigen Designs unebene Wände gerade erscheinen lassen. Optisch ist viel möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.